Herzlich Willkommen auf der Homepage von Barbro Puppen


1980 begann ich mit der Herstellung von Puppen. Meinen ersten Puppenkurs bekam ich in der Puppenstube am Valentinskamp in Hamburg. Da es damals nur Formen für Reproduktionen für alte Puppen gab, machte ich zuerst ein Dreambaby und eine französische Puppe. Schon bald darauf habe ich die ersten Puppenkurse gegeben und so meinen Brennofen finanziert.

Da mir die Herstellung von antiken Puppen nicht gefiel, die Modelle waren mir zu gestelzt und steif, versuchte ich an Formen von Künstlerpuppen zu kommen. Dann begann allmählich die Zeit der Künstlerpuppen. Die nächsten Jahre arbeitete ich Künstlerpuppen aus Porzellan. Mein Wissen und Erfahrung im Bereich dieser Puppen, gab ich in Kursen an viele Puppenbegeisterte weiter. Wenn ich Zeit gefunden habe, modellierte ich zwischendurch Babys aus Modelene. Dieses bringt mir nach wie vor viel Spaß, aber man muss Zeit und Ruhe haben.

Da ich noch in einem Internat (Ballettinternat John Neumeier der Hamburgischen Staatsoper) als Erzieherin arbeite, ist dieses nicht immer gegeben. Meine Anregungen für die Ausstattung der Puppen, in Bezug auf Bekleidung, Frisuren und Zubehör hole ich mir immer wieder bei den Kids, bei den ich arbeite.

Vor fünf Jahren begann ich, auf Anregung eines Lieferanten mit der Herstellung von Rebornbabys. lm laufe der Zeit verfeinerte ich die Bemalung durch die real skin Technik und fing an die Haare zu rooten. Es bringt mir nach wie vor immer wieder Spaß aus einem unbemalten Rohling ein Wesen herzustellen, dass sehr lebensecht aussieht. Auch hier gebe ich mein Wissen in Kursen weiter, außerdem verkaufe ich meine Puppen auf ausgesuchten Kunsthandwerkermärkten.

Mein Wissen und meine Fertigkeit im Bereich der Puppenherstellung habe ich mir durch viele Kurse bei Puppenmachern aus aller Welt und Eigeninitiative – und versuche erarbeitet. Jeder muss aus den Angeboten des Marktes seine spezielle Arbeitsmethode und das dazu passende Material finden, um optimal zu arbeiten und das beste Ergebnis zu bekommen. Es steht auf alle Fälle fest, dass es bei der Puppenherstellung immer noch eine Steigerung der Qualität gibt. Sich auf seinen Erfolgen auszuruhen, führt auf dem Puppenmarkt, zu einem persönlichen Stillstand. Man muss hier offen für Alles sein, da immer neue Produkte auf den Markt kommen. Ich, für meine Person werde weiterhin ALLES ausprobieren um das Niveau meiner Puppen immer auf dem höchsten Level zu halten.

Mit freudlichem Gruß

Bärbel Schilling